Sensi Seeds Skunk # 1 | Regulär | 10 Samen

25% Afghanistan/25% Mexiko/50% Kolumbien
Sofort verfügbar
Lieferdatum: 06.03.2024 - 07.03.2024
32,00 € 24,00 €
inkl. 13% USt. , zzgl. Versand (Paket)
  • Gratisversand ab 80€ (AT/DE)
  • Diskrete Verpackung
  • Schnelle Lieferung

Garantiert sicherer Checkout
Beschreibung
  • 65% Indica / 35% Sativa
  • indoor, outdoor, Gewächshaus

Noch ein ganzes Vierteljahrhundert nach ihrem Erscheinen begeistert die Sorte, die die Cannabis-Kultur revolutioniert hat, weiterhin unzählige Hanfliebhaber auf der ganzen Welt!

Die originalen Skunk-Hybriden vermischten traditionelle Sorten aus Zentral- und Südamerika, Afghanistan und Thailand. Durch die intensive Selektion während vieler Generationen und beinahe enbenso vielen Rückkreuzungen konnten die allerbesten Exemplare der Skunk stabilisiert werden, wobei der erste natürliche Sativa-Indica-Hybride entstand: die klassische Indica-dominante Skunk #1.

Die Potenz dieses Zweiges des Cannabis Familien-Stammbaumes ist so berüchtigt, dass 'Skunk' oft als Bezeichnung für alle möglichen, starken Cannabis-Sorten gebraucht wird.

Züchter sehen in Skunk #1 die Referenz für gleichmäßige und beständige Leistung, und ihr unzerstörbarer Genotyp dürfte schon in mehr als hundert moderne Hybriden eingeflossen sein.

Die energische Performance von Skunk #1 zeigt die wahre Bedeutung von Hybrid-Power. Der Fachmann erkennt sowohl in Wachstum als auch Blüte die Indica, das heißt Skunk #1 wächst während der Blüte nur wenig mehr in die Höhe als eine pure Indica. Die speziell dunkelgrünen Blätter dieser Sorte stammen von ihren Afghanischen Vorfahren ab und stehen in scharfem Kontrast zu den limettengrünen Spitzen während dem Wuchs.

Die Blüte setzt sehr rasch ein, und die Skunk #1 bildet schon bald starke Äste und Zweige, um ihr Gewicht tragen zu können. Die kurzen Abstände zwischen den Verzweigungen explodieren in dichte, abgerundete Kluster von Blüten, die gegen Ende nach oben hin zu schweren finalen Buds zusammenwachsen.

Die Fächerblätter können zum Schluss sehr verschiedene Farbtöne aufweisen, während die Pflanzen ihre ganze Energie auf die entstehenden Blütenformationen und die Produktion von Harz richten.

Das Erbe der Sativa dagegen ist am deutlichsten an den wunderschönen Calyxen sichtbar, an den langen und zahlreichen Stempeln, sowie an der Tatsache, dass sich das Wachstum der Blüten kurz vor ihrer Reife massiv in alle Richtungen ausdehnt. Der Sativa-Einfluss macht auch den Charme der Pflanze aus und beeinflusst ihre Potenz.




Your subscription could not be saved. Please try again.
HIGH FIVE & WELCOME BEI BUSHPLANET FAMILY & FRIENDS! Ab sofort verpasst du keine Bushplanet Angebote oder Stories! Du erhälst in Kürze eine Bestätigungsmail.
We use Brevo as our marketing platform. By clicking below to submit this form, you acknowledge that the information you provided will be transferred to Brevo for processing in accordance with their terms of use
Loading ...